Sam Greb

Sam Greb | Termine | Impressionen

Gemahl der Unvernunft. Chronist des Exzesses. Fiebriger Dandy eines vergessenen Wanderzirkus. Sam Greb schreibt, doch er spricht nicht. Begleitet von seinem treuen Gefährten, der an seiner statt liest, zieht er über das Land, um von der Fieberwelt zu berichten.

Geboren am 1.4.1892 schreibt Sam Greb Geschichten von eigenwilliger Schönheit zwischen fiebrigen Tatsachenberichten und surrealen Fantasien. Berichte aus der Fieberwelt, die sein ständiger Begleiter dem geneigten Publikum vorträgt.

Sie sind immer unterwegs. Man kann ihnen überall begegnen.

Virtuelle Umtriebigkeit
Traumgesichterbuch
Fiebriges Zwitschern

 

7 Antworten auf Sam Greb

  1. Pingback: Frühlingsfieber | Michael Masberg | Regie & Schreiben

  2. Pingback: stARTcamp Ruhr York 2013 – Tag 1 | CW plaudert

  3. Pingback: “Z” wie “Zeltlager”, “l” wie “lauschen” | Abrakadabra, word©onsume

  4. Pingback: Das kollabierte Universum | Michael Masberg | Regie & Schreiben

  5. Pingback: Sam Greb – Nachklapp stARTcamp Köln | CW plaudert

  6. Pingback: bodo: Von wirklichen Roma und erfundenen „Zigeunern“ | Ruhrbarone

  7. Pingback: Sam Greb - Nachklapp stARTcamp Köln | See You

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>